|
|


Verwendung von Germanium:

  1. Hochfrequenztechnik                           
  2. Wafer
  3. Optische Gläser
  4. Nachtsichtgeräte
  5. Thermografiekameras
  6. Lichtwellenleiter
  7. Katalysator 

Verwendung von Rhenium:

  1. Superlegierungen
  2. Katalysatoren
  3. Turbinenschaufeln
  4. Thermoelemente
  5. Glühkathoden
  6. Massenspektrometer
  7. Tumrotherapie 

Verwendung von Selen:

  1. Belichtungstrommeln
  2. Halbleiter
  3. Toner
  4. Gleichrichter
  5. Brünierung
  6. Solarzellen
  7. Beliochtungsmesser
  8. Futtermittelzusatz 

Verwendung von Europiumoxid:

  1. Farbbildröhren
  2. Hochdrucklampen
  3. Energiesparlampen
  4. Spektroskopie
  5. Dotiermaterial
  6. Kernreaktor

Verwendung von Terbiumoxid:

  1. Dotierelement
  2. Halbleiter
  3. Brennstoffzellen
  4. Bildröhren
  5. Fluorzenzlampen
  6. Diskbeschichtungen
  7. Materialprüftechnik
  8. Magnete

Verwendung von Yttriumoxid:

  1. Reaktortechnik
  2. Magnete
  3. Massenspektrometer
  4. Laser
  5. Lambdasonden
  6. Supraleiter
  7. Muklearmedizin
  8. Bildröhren

Verwendung von Tellur:

  1. Legierungsbestandteil für Stahl, Gusseisen
    und Kupferlegierungen
  2. Legierungsbestandteil für rostfreie Edelstahle 
  3. Fotodioden und Dünnschichtsolarzellen
  4. Optischer Speicher CD-RW, usw.
  5. In neuartigen Speichermaterialien wie Phase
    Change Randam AccessMemory
  6. Färben von Glas und Keramik
  7. Peltier-Elemente

Verwendung von Tantal:

  1. Sehr kleine Kondensatoren mit 
    sehr hoher Kapazität
  2. Kondensatoren für Mobiltelefone 
    und Automobile
  3. Medizinische Implantate, Knochen-
    nägel, Prothesen, Kieferschrauben
  4. Superlegierungen für den Bau von 
    von Turbinen und Flugzeugtreibwerken
  5. Chemische Industrie

Verwendung von Gallium:

  1. Ungiftiger Quecksilberersatz für
    Thermometerfüllungen
  2. Leuchtdioden
  3. Wafer
  4. Elektr. Hochfrequenzbauteile
  5. Integrierte Schaltkreise
  6. Laser
  7. Solarzellen zur Stromerzeugung
    von Satelitten 
  8. Legierungszusatz im dentaltechn.
    Bereich
  9. Flüssigmetall-Wärmeleitpaste für
    PC´s
  10. Niedrig schmelzende Legierung

Verwendung von Haffnium:

  1. Nuklearrechnologie
  2. neue Hochleistugskraftwerke
  3. Computerchips(Intel Prozessoren)
  4. Superlegierungen
  5. Blitzlichlampen mit besonders
    hoher Lichtausbeute
  6. Superlegierungen in Turbinen,
    dadurch effektivere Nutzung weil
    höhere Temperaturen

Verwendung von Indium:

  1. Lager in Treibwerken
  2. Flachbildschirme
  3. Touchscreens
  4. Glasbeschichtungen
  5. Solartechnik
  6. Apparatebau
  7. Displays (Handys usw.)
  8. Lote
  9. Spezialbeschichtungen 


 Monatssparer Seltene Erden



Was ist ein Monatssparer Seltene Erden?

Der Name an sich klingt verlockend, die Frage ist aber, was sich dahinter verbirgt. Zu den Seltenen Erden zählen Elemente wie Samarium, Terbium, Holmium oder Promethium und einige andere. Elemente, von denen man nur selten etwas gehört hat. Der Name bedeutet aber nicht, dass diese Elemente wirklich selten sind.

Die Chinesen haben davon im Überfluss und verwenden es beispielsweise für den Bau von Fernsehern, Kabeln, Batterien oder Autos. Die Nachfrage ist aufgrund dessen sehr hoch. Auch wenn die genannten Elemente nicht wirklich selten sind, sondern besonders in China, den GUS-Staaten und den USA häufig vorkommen, so ist es doch nicht einfach, sie zu erhalten. Der Abbau erfordert die Zuhilfenahme giftiger Stoffe, sodass dabei giftiger Schlamm zurückbleibt, der die Umwelt schädigt.

Das macht es für viele Länder teuer und auch teilweise unmöglich, diese Elemente wirklich abzubauen. All das sind Faktoren, die die Elemente der Seltenen Erden zu begehrten Stoffen machen. Als Monatssparer Seltene Erden kann man von dieser hohen Nachfrage profitieren, indem man monatlich einen kleinen Betrag darin anlegt.




Wie bekomme ich ein Monatssparer Seltene Erden?

Wenn Sie sich dazu entschließen, auf den Zug der Monatssparer Seltene Erden aufzuspringen, dann sollten Sie sich an einen Dienstleister für Sparpläne wenden. Als Privatperson ist es unmöglich, selber Investitionen zu tätigen, daher ist die Zusammenarbeit mit einer Versicherung unerlässlich.

Dieser kann dann mit den monatlichen Raten Fondsanteile erwerben. Nach Ablauf der festen Laufzeit werden Sie feststellen, wie eine hohe Nachfrage den Preis beeinflussen kann und von einer hohen Rendite profitieren. Die Laufzeit für Monatssparer Seltene Erden liegt zwischen 8 und 25 Jahren. Meist ist ein Abschluss für einen Monatssparer Seltene Erden schon ab einem monatlichen Betrag von 50 Euro möglich.




Gibt es ein Risiko als Monatssparer Seltene Erden?

Trotz der vielen Anwendungsgebiete muss man als Monatssparer Seltene Erden schon etwas risikofreudiger sein als beispielsweise bei einer Investition in Gold und Silber. China, das Land mit den meisten Vorkommen, will den Export einschränken. Auch wenn es auf der ganzen Welt verteilt viele Vorkommen gibt, so ist China in diesem Bereich der Marktführer.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen sollte man sich überlegen, ob man wirklich ein Monatssparer Seltene Erden werden möchte, denn wenn China nicht mehr ausliefert, wird man sich über kurz oder lang andere Elemente für die Technologie suchen müssen. Wenn diese gefunden sind, dann wird der Preis für Seltene Erden nicht weiter steigen, was bei einem Sparplan, der über 25 Jahre abgeschlossen worden ist auch schnell in Verlusten enden kann.

Wenn Sie also eine sicherere Renditeanlage tätigen wollen, dann sollten Sie von Seltenen Erden absehen und lieber in Gold und Silber oder Industriemetalle investieren. Mit dieser Form der Investition umgehen Sie die Weltmarktentwicklung und bestimmt gibt es im Bereich Monatssparen eine Alternative, mit der alle zufrieden sind.